Staubsauger Roboter Test, Infos & Empfehlungen!

 

Vergleich der Roboter Staubsauger 2016!

Staubsauger Roboter sind moderne Haushaltsgeräte, die während ihrer Arbeit nicht mehr von Hand geführt werden müssen. Stattdessen stecken im meist runden Gehäuse der Saugroboter Sensoren und Kameras sowie weitere, elektronische Komponenten. Mit Hilfe dieser selbst berechneten „Anweisungen“ bewegt sich das Modell über den Boden, berechnet ständig den nötigen, weiteren Weg, erkennt die Beschaffenheit des Bodenbelages und stellt dementsprechend die Bürsten ein.

Der Schmutz wird im Roboter Staubsauger in einem Auffangbehälter aufgenommen. Bei den meisten derzeitigen Heimrobotern (ein fachlich inkorrekter, aber häufig gebräuchlicher Name für dieses Haushaltsgerät) ist ein mehrfaches Befahren der Böden im Raum einprogrammiert. Dies verbessert das Saugergebnis und sorgt dafür, dass anschließend keine Stelle schmutzig bleibt.Staubsauger-Roboter arbeiten mit gegenläufig rotierenden Bürsten auf der Unterseite des Gehäuses. Damit wird auch etwas fester sitzender, trockener Schmutz losgebürstet und eingesammelt. Nicht alle, aber die hochwertigsten Saugermodelle verfügen über eine Einstellfunktion der Bürsten.

Staubsauger Roboter Test

Staubsauger Roboter Test

Auch dies muss der Anwender nicht selbst machen. Denn je nachdem, welcher Belag erkannt wurde, werden die Bürsten von der Automatik kurz, mittel oder nach Bedarf länger eingestellt. Skeptiker beklagen, dass die Gründlichkeit vieler Roboter Staubsauger nicht optimal wäre. Dies ist jedoch bei den neuesten Modellen nicht richtig. Denn ein Saugroboter erkennt stärker verschmutzte Stellen und kann gemäß seiner Programmierung hier länger rotieren.

 

Beliebte Geräte!

iRobot Roomba 780 Staubsaug-Roboter

iRobot Roomba 620 Staubsaug-Roboter

Samsung VCR8980L3K/XEG NaviBot SR8980 Staubsauger Roboter

Dirt Devil M607 Saugroboter Spider

Ariete Briciola Staubsauger Roboter 

 

Verwendungszwecke

Der hauptsächliche Verwendungszweck für einen Saugroboter ist das trockene Reinigen von Bodenflächen im Haushalt. Die Idee hinter dieser innovativen Entwicklung ist es, den Bewohnern / Anwendern beide Hände für andere Tätigkeiten freizuhalten. Noch unterscheidet sich die programmierte Selbstständigkeit der Helfer, so dass die einen mehr und andere weniger Wartung und Kontrolle benötigen. Die besten Roboter Staubsauger sind allerdings bereits so fortschrittlich entwickelt, dass sie

  • ihren Akkustand kontrollieren und bei Bedarf von selbst zur Ladestation fahren,
  • die Ladestation aufsuchen und Sensormeldungen abgeben, wenn der Auffangbehälter voll ist und
  • nach getaner Reinigungsarbeit zur Ladestation zurückkehren und in den Stand-by-Modus wechseln.

Zu beachten ist, dass der optimale Einsatz für hochwertige Staubsauger-Roboter möglichst glatte Böden sind. Auf Laminat oder Steinboden, glatte, versiegelte Holzdielen und ähnlichen Belägen kann ein Staubsauger-Roboter bei geringem Akkuverbrauch und somit für viele Stunden arbeiten.

Teppichböden und Teppiche mit niedrigem bis mittelhohem Flor sind unter Umständen ein Problem, weil der nötige höhere Saugaufwand die Akkuleistung des Roboter Staubsaugers auf wenige Minuten reduzieren kann. Die Lösung hierfür ist das eigenständige Aufladen des Heimroboters. Mit einem Roboter Staubsauger können auch Büroräume gesäubert werden. Dies hat den Vorteil, dass die Angestellten ohne Unterbrechung ihren Verwaltungstätigkeiten nachgehen können und der Saugroboter bis zum Feierabend leise und eigenständig die Böden pflegt.

Die besten Geräte der Marktführer im Vergleich

Die bekanntesten Innovatoren hilfreicher, robuster Staubsauger Roboter sind auch jene Hersteller, die grundsätzlich Haushaltsgeräte und Zubehör anbieten. Dazu gehört beispielsweise Vileda mit gleich drei Modellen. Diese Modelle zeichnen sich durch eine besonders flache Bauweise aus. Deshalb können diese Saugroboter sogar bis unter den Möbeln ihre Reinigungsdienste leisten. Wie der Unternehmensname schon sagt, ist iRobot ganz und gar auf die Entwicklung fortschrittlicher Robotertechnik für den Alltag spezialisiert.Der iRobot wurde auch zum Staubsauger Roboter Testsieger ernannt! Zwar gehört nur ein Roboter Staubsauger zum Programm, dieser allerdings gilt inzwischen als einer der fortschrittlichsten und perfekt programmierbaren, dabei zugleich als eines der eigenständigsten Modelle auf dem Markt der Staubsauger-Roboter. Der Robosauger Test zeigt Ihnen mehrere Modelle, die für Ihren Haushalt zu gebrauchen sind!

Dirt Devil, eine Marke von Royal Appliance International, ist ganz auf die Bodenpflege spezialisiert. Dieser Marktführer führt zwei unterschiedlich leistungsstarke Saugroboter für Teppichboden bzw. glatte Arbeitsflächen im Programm. Philips ist eine bekannte Marke und zugleich ein Traditionshersteller von nützlichen Haushaltsgeräten. Sein einziges aktuelles Modell ist ein Roboter Staubsauger mit extra langen Seitenbürsten und vielen bedienerfreundlichen Einstellmöglichkeiten. Obwohl Severin eher als „Billigmarke“ mit anderen Sortiments-Spezialisierungen gilt, ist auch sein Saugroboter ein beliebtes Modell für den modernen Haushalt. Die Leistung ist etwas geringer als bei Spitzenmodellen im Vergleich, die Reinigungsleistung und futuristische Programmierung allerdings durchaus konkurrenzfähig.

Staubsauger Roboter Test

Staubsauger Roboter Test

Preisklassen und Preisunterschiede

Die normalen Onlinepreise für Saugroboter unterscheiden sich stark. So verlangt Severin für sein kleines Modell im mittleren Leistungsbereich zwischen 140 und 150 Euro. Vileda Modelle liegen bei 170 bis 330 Euro, wobei sich die elektronische Ausstattung und die Leistungsmerkmale deutlich auf den Modellpreis auswirken. Dirt Devil Modelle kosten zwischen 200 und 330 Euro. Wer einen Roboter Staubsauger von iRobot online kaufen möchte, muss für das Premium-Geräte 350 bis 700 Euro bezahlen. Dafür ist allerdings auch die Arbeit auf nahezu allen Bodenbeschaffenheiten möglich. Der Philips Saugroboter liegt innerhalb dieser Preisspannen mit ca. 230 Euro im Mittelfeld.

Positiv ist zu erwähnen, dass beim Onlinekauf häufig zeitlich begrenzte Probierangebote zu sehen sind. Dies kann günstigstenfalls dazu führen, dass ein eigentlich teurer Roboter Staubsauger um die Hälfte oder mehr reduziert ist, aber die gleiche Leistung wie ein Modell zum Normalpreis erbringt. Einige der Marktführer vertreiben ihre Staubsauger-Roboter auch direkt über die eigene Herstellerseite. Auch dieser Direkteinkauf ist oft günstiger als die Onlinesuche bei Drittanbietern. Angesichts der vorzüglichen technischen Merkmale lohnt die Ausgabe für hochwertige Staubsauger Roboter. Denn die kleinen Helfer sind langlebig, wodurch sich die Anschaffung im Laufe der Reinigungszeiten wieder rentiert, auch in zeitlicher Hinsicht.

Staubsauger Roboter Test

Staubsauger Roboter Test

Sicherheit und Risiken

Roboter Staubsauger sind herstellerseitig sehr sicher konzipiert. Um beim Putzen Gegenstände nicht zu beschädigen, haben die meisten Modelle eine runde Form. Zudem erkennen die Sensoren Hindernisse rechtzeitig, wodurch es zu einem sicheren und schonenden Umfahren bzw. einer Richtungsänderung nach Bedarf kommt. Die eingebauten Akkus im Saugroboter reagieren auf stärkere Leistungsanforderungen. Schließlich kann auch dem Motor nichts geschehen, denn er ist bei jedem Roboter Staubsauger der Marktführer mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Im Falle der Überlastung schaltet dieser ab, und das Gerät arbeitet erst nach ausreichender Abkühlphase weiter. Die Bedienung der Roboter ist absichtlich einfach gestaltet. So ist eine Fehlprogrammierung ausgeschlossen. Der Staubsauger Roboter Ratgeber klärt noch weitere Fragen zu den kleinen Helfern.

Wichtig für Staubsauger Roboter mit Kameraführung ist, dass der Raum ausreichend beleuchtet ist. Nur dann erkennt das Modell die Raumverhältnisse und kann seine Arbeit gründlich ausführen. Ein geringes Risiko ist die Betriebslautstärke der Roboter Staubsauger. Grundsätzlich sind die Modelle leise. Dennoch lohnt ein Vergleich beim Onlinekauf hinsichtlich der Angaben zum Lärmpegel. Damit entfällt eine unerwünschte Lärmbelästigung des Anwenders und eventuell der Nachbarn. Schließlich sollte vor dem Kauf eines Saugroboters die Kapazität des Auffangbehälters verglichen werden. Nur so lässt sich die Eigenständigkeit des Gerätes ohne lästige Unterbrechungen entsprechend der Raumverhältnisse optimal ausschöpfen.